Aktuelles

05.03.2020
Training: Mit Musik Gemeinschaft erleben / Community Music vom 27.4. bis 1.5.2020

Integration mit Musik ermöglichen
HINWEIS: Wir beobachten die Entwicklungen und entscheiden vor Ostern, ob dieser Kurs stattfinden wird! Er ist in einem großen Raum geplant und wird nicht mehr als 20 Teilnehmende haben.

In Gruppen Vertrauensbildung und Teamarbeit befördern durch gemeinsames Singen, Percussion, Bewegung und andere musikalische Aktionen, ohne dass eine musikalische Vorbildung der Gruppenmitglieder erwartet wird: Das ermöglicht Community Music.

Das fünftägige Training ist für Musiker*innen und Musikpädagogen*innen entwickelt worden, die ihre Fähigkeiten entwickeln möchten, zur sozialen Integration von Geflüchteten und Migranten in Deutschland beizutragen. Bis zu 30 Teilnehmende können auf Grundlage der durch die “Musicians without Borders” entwickelten Methode als Community Music Workshopleiter trainiert werden. Folgende Fähigkeiten und Themen werden im Training vom 27.4. - 1.5.2020 behandelt: 
  • Community Music Herangehensweisen im Bereich Singen, (Body)Percussion, Bewegung, Songwriting 
  • Vertrauensbildung und Teamarbeit 
  • Feedback, Bewertung und Selbstreflexion 
  • Grundlegende Wahrnehmung von und Umgang mit Traumata
  • Gewaltfreie Kommunikation und die Entwicklung von Empathie
  • Techniken des Musizierens in Gruppen ohne den Einsatz von Sprache 
  • Kreativität und Improvisation 
  • Entwicklung einer Serie von Workshops und Community Veranstaltungen 
Aufgrund der Förderung durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen zahlen Teilnehmende nur das Entgelt für Unterkunft im Doppelzimmer und Verpflegung von 192,90 Euro / ermäßigt 136,80 Euro (junge Leute bis 25 Jahre / Menschen in Ausbildung).

Ausführliche Informationen und eine Anmeldemöglichkeit finden Sie HIER