Termindaten

1807W16
Singen mit verschiedenen Herkunftskulturen - Workshop des Kölner Willkommenschores in Witten


Kategorien

Musik in der Flüchtlingsarbeit, Musik und Stimme
Zielgruppen

Anfänger/innen und Fortgeschrittene, Vokalensembles, Gesangspädagog/inn/en, Chorleiter/innen, Chorsänger/innen, Interessierte
Termin

08.09.2018 - von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Ort

Projektfabrik gGmbH - Die SCHULE der Sozialen Kunst
Bahnhofstraße 13
im ehemaligen Café Leye
58452 Witten
Deutschland
Anmeldeschluss

08.09.2018 10:00 Uhr
Verfügbarkeit

Preis

0,00 Euro
Kostenfrei aufgrund einer Sonderförderung des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft NRW.

Inhalt

Seit der vermehrten Aufnahme von Geflüchteten in Deutschland stellen sich viele aktive und Leitende von Chören und Singgruppen in NRW die Frage „Wie können wir gemeinsam mit Geflüchteten singen?“ Das Singen in Gruppen ist für viele Menschen ein wichtiger sozialer Begegnungsort. Zu solch einem kann es auch für die Neuangekommenen in Deutschland werden. Dafür sind neue Formen des gemeinsamen Singens gefragt. Dieser Workshop hat zum Ziel, geeignetes Material anzubieten, das für heterogene Gruppen ästhetisch ansprechend und musikalisch umsetzbar ist.

Joachim Geibel und Nicole Lena de Terry möchten ihre Erfahrungen als Leitende des „Kölner Willkommenschores“ hinsichtlich Methodik, Literatur und Organisation weitergeben und aufzeigen, unter welchen Bedingungen voraussetzungsoffenes Singen in kulturheterogenen Gruppen gelingen kann. Zudem gibt es reichlich Raum für (Ideen-)Austausch und Diskussionen. Dabei wird das gemeinsame Musizieren nicht in den Hintergrund rücken, sodass alle Teilnehmenden mit einem kleinen Repertoire von Liedern, Spielen und Methoden nach Hause fahren werden.
Kooperationspartner

Chorverband NRW e.V.