Termindaten

1803V10
Streichquartett für Einsteiger - in der Landesmusikakademie NRW in Heek


Kategorien

Nachwuchsförderung, Musik und Instrument
Zielgruppen

Streicher/innen, Laienmusiker/innen
Termin

Freitag 22.06. von 18 Uhr bis Sonntag 16:30 Uhr
Ort

Landesmusikakademie NRW e.V.
Steinweg 2
48619 Heek-Nienborg
Deutschland
Anmeldeschluss

17.03.2018 17:00 Uhr
Preis

186,00 Euro
186 Euro (Unterkunft: 86 Euro, Lehrbeitrag: 100 Euro) -Zuschlag für Einzelzimmer: 15 Euro pro Tag -Zuschlag für gehobenen Standard in Haus 7: 8 Euro (DZ) bzw. 20 Euro (EZ) pro Tag Die Bezahlung wird nach Zusendung der Teilnahmebestätigung erbeten. Die Zuschläge werden in bar direkt vor Ort bezahlt. Wir weisen darauf hin, dass die Anzahl der Einzelzimmer begrenzt ist. Es gibt Privatquartiere in der nahen Umgebung, deren Adressen bei der LMA erfragt werden können.
130,00 Euro - ermäßigter Preis
Ermäßigter Beitrag für Teilnehmer unter 25 Jahren: 130 Euro (Unterkunft: 61 Euro, Lehrbeitrag: 69 Euro) Die Bezahlung wird nach Zusendung der Teilnahmebestätigung erbeten. Die Zuschläge werden in bar direkt vor Ort bezahlt. Wir weisen darauf hin, dass die Anzahl der Einzelzimmer begrenzt ist. Es gibt Privatquartiere in der nahen Umgebung, deren Adressen bei der LMA erfragt werden können.
Anmeldung via E-Mail
Die Anmeldung erfolgt per E-Mail
HIER ANMELDEN

Thema

Die Kammermusik und insbesondere das Streichquartettspiel ist sicher die intimste Art, gemeinsam Musik zu machen. Das Streichquartett ist in seiner Vierstimmigkeit übersichtlich und komplex zugleich, man hat die Freiheit der musikalischen Gestaltung zu viert – ohne Dirigenten. Das ist nicht einfach, aber reizvoll und macht sehr viel Freude. Daher bietet der Landesverband der Liebhaberorchester NRW diesen Streichquartett kurs an. Uns ist es ein Anliegen, Ihnen Appetit auf eigen ständiges Musizieren zu machen und den Einstieg in die Kammermusik zu erleichtern.

Inhalt

Angesprochen sind Amateure, die mit Geige, Bratsche und Cello im Orchesterspiel gut mithalten können. Das Seminar eignet sich auch für quartetterfahrene Zweite Geigen, die sich in der Position der Ersten Geige erproben wollen. Unter Anleitung professioneller Dozenten werden Stücke aus der Streichquartettliteratur erarbeitet und dabei Zusammenspiel und musikalischer Ausdruck geübt. Sie können sich zum Quartett verabredet anmelden oder als Einzelspieler, die dann mit anderen zu einem Quartett zusammengestellt werden. Die Teilnehmerzahl ist auf acht Ensembles begrenzt. Absagen unsererseits müssen vorbehalten bleiben, falls die Anzahl der Meldungen zu groß oder zu gering ist, oder sich die Möglichkeit zur Quartettbildung nicht für alle ergibt.
Empfohlen werden Kompositionen, deren spieltechnische Anforderungen nicht zu hoch sind, die aber musikalisch Schönes bieten. Dazu gehören viele Streichquartette von Joseph Haydn sowie die frühen Quartette von Wolfgang Amadeus Mozart und Franz Schubert, aber auch viele Werke weiterer Komponisten. Bei der Auswahl sind wir gerne behilflich. Sie können sich im Quartett auch über spieltechnisch anspruchsvollere Stücke verständigen, soweit diese sich für alle Mitspieler eignen. Wer Erste Geige spielen möchte, ist zur Literaturauswahl besonders aufgerufen!

Dozenten

Thomas Grote
studierte Cello in Köln und Kammermusik beim Amadeus-Quartett.
Neben seiner Arbeit als Cellist der Bergischen Symphoniker tritt er als Dirigent und als Kammermusiker auf.


Susanne Lebowsky
hatte nach dem Geigenstudium in Hannover eine Stelle bei den Nürnberger Symphonikern,
 lebt heute in Münster, unterrichtet und spielt freiberuflich Orchester- und Kammermusik.

Ingrid Walz
ist Diplom-Orchestermusikerin und Diplom-Musikpädagogin.
Sie gehörte dem Cello-Quartett „Cello-Connection“ an und
hat derzeit Engagements in mehreren Orchestern der freien Szene
sowie bei den Niederrheinischen Symphonikern und dem Belgischen Nationalorchester Brüssel.
Träger

Landesverband der Liebhaberorchester NRW
Kooperationspartner

Landesmusikakademie NRW e.V.