Aktuelles

07.03.2019
SOUNDSEEING – März bis Oktober 2019

Klänge zum Angucken - Die Kunst des Hörens im Münsterland
 

Mit Installationen und Objekten aus der Hand des niederländischen Künstlers Nico Parlevliet startete das spartenübergreifende Klangkunstfestival am 31. März in der Hawerkamp-Halle in Münster. Den Startschuss gab Kurator Prof. Stephan Froleyks mit einer Einführung in die Ausstellung und einem Überblick über die kommenden Höhepunkte.      
Programm im Juni und Juli

»Klangkunst im Eiskeller«  bis 31.07.
Claus van Bebber ist bildender Künstler und Musiker, seit Jahrzehnten ist er vor allem bekannt für seine Installationen und die Arbeit mit alten Schallplattenspielern. Für den Eiskeller wird er eine neue Arbeit entwickeln, die sich mit den Gegebenheiten des historischen Gewölbes auseinandersetzt.
Eiskeller | Gooiker Platz | Altenberge
Sa 13 – 16.30 Uhr | So 11 – 16.30 Uhr und nach Vereinbarung, Besichtigung nur mit Führung möglich
Eintritt: 2 €   

Konzerte mit dem Wuppertaler Improvisationsorchester
16.06.2019, 18:00 Uhr, Konzertsaal Landesmusikakademie NRW, Steinweg 2, 48619 Heek-Nienborg
22.06.2019, 20:00 Uhr, Textilwerk Bocholt

»Klanggarten«  Kulturgut Nottbeck, Oelde 
16.06. - 31.07. | Klanginstallationen von Pierre Berthet und Claus van Bebber
Der idyllische Garten von Gut Nottbeck ist der Aufgangspunkt für die klangkünstlerischen Fantasien von Pierre Berthet und Claus van Bebber. Ob sie bei ihren neuen Arbeiten Klangobjekte in die Bäume hängen werden oder klingende Drähte verspannen – auf jeden Fall werden sie uns neue akustische Facetten des Orts aufzeigen. Eröffnung und Konzert mit Wolfgang Heisig, Phonola und Jan Klare, Saxofon: 16.06. | 12 Uhr 
Ort: Kulturgut Haus Nottbeck | Oelde
Eintritt frei

Klangkunstausstellung »SOUNDSEEING«   
12.07. - 01.09.
Klanginstallationen und Objekte von Denise Ritter, Erwin Stache und Franziska Windisch: Wie unterschiedlich Klangkunst sein kann, das ist im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst zu erleben, wo im großen Saal sowie im Außenraum spielerische Klangobjekte von Erwin Stache zur Interaktion einladen. In den Gewölben präsentieren Denise Ritter und Franziska Windisch zwei neue Arbeiten, die auf die Besonderheiten des Orts eingehen und zu intensivem Hören anregen. 
Eröffnung: 12.07. | 18 Uhr bei »openART«
Ort: DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst | Klosterstraße 10 | Hörstel
Di – Sa 14 – 18 Uhr | So und Feiertage 11 – 18 Uhr
Eintritt frei

Zum Praxisworkshop "Experimentelles Hörspiel" mit Hubert Steins vom 14.-19.07. in Heek...



Ermöglicht wird das Klangkunstfestival durch die Förderung des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft, die Kunststiftung NRW, die Workshops an Grundschulen fördert die NRW Bank. Trägerin des Festivals ist die Landesmusikakademie NRW.

Weitere Informationen: www.soundseeing.net