Aktuelles

28.06.2018
Heeker Symposium zur Erwachsenenstimme

Die Stimme im Alter – Veränderungsprozesse, Ressourcen, Hilfen
Premiere an der Landesmusikakademie NRW: Erstmals richten wir am 15. September 2018 das „Heeker Symposium zur Erwachsenenstimme“ zum Thema „Die Stimme im Alter – Veränderungs-prozesse, Ressourcen, Hilfen“ aus. Im Blickpunkt steht in diesem Jahr die Stimme älterer Erwachsener mit ihren unterschiedlichen musikalischen und medizinischen Facetten, die in Vorträgen, Diskussionen, Workshops und im Austausch beleuchtet werden. Ziel der Veranstaltung ist es, Erkenntnisse für die Praxis zu vermitteln. Angesprochen werden Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, die sich als Gesangspädagogen, Chorleiter oder Logopäden mit der menschlichen Stimme beschäftigen. Darüber hinaus sind alle Interessierten, insbesondere (Chor-)Sängerinnen und -Sänger, willkommen.  

Weitere Informationen und Anmeldung hier ...  
  
Drei Vorträge bilden die Grundlage für anschließende Diskussionen: 
  • „Psychogene Veränderungsprozesse der Stimme“ (Priv.-Doz. Dr. Dirk Deuster, Leitender Oberarzt an der Uniklinik Münster)
  • „Biologische Veränderungsprozesse der Stimme“ (Prof. Dr. Wolfgang Angerstein, Leiter des Selbständigen Funktionsbereichs für Phoniatrie und Pädaudiologie des Universitätsklinikums Düsseldorf) 
  • „Erfahrung als Faktor für musikalische Leistung“ (Dr. Kai Marius Schabram, Bildungsreferent der Landesmusikakademie NRW).

Im Wechsel mit den Vorträgen bieten die folgenden Workshops Möglichkeiten zum Austausch: „Jeder macht mit! Chorkonzepte alters-unabhängig!“ (Dr. Kai Koch, Neustadt), „Wenn das Lesen schwerfällt, das Herz aber überströmt! Improvisation und Live-Arrangement“ (KMD Brigitte Rauscher, Troisdorf) und „Was bleibt auch im Alter noch hängen? Methodische Grundlagen für die Erarbeitung von geschriebener (Chor-)Musik“ (Prof. Dr. Hans Hermann Wickel, Münster). 

Eine Schlussdiskussion mit den Referenten der Tagung sowie dem Projektleiter von „Sing mit – bleib fit!“ des Chorverbands NRW, Bernhard Große-Coosmann, und Bernhard van Almsick (Bildungsreferent der Landesmusikakademie NRW) als Moderator beendet das Symposium.    

Das Symposium findet in Verbindung mit dem Chorverband NRW und dem „aktuellen forum – VHS“ statt. Es ist das erste in einer Reihe von Symposien, die sich in den kommenden Jahren mit den unterschiedlichsten Aspekten der ausgewachsenen Stimme beschäftigen und dem fachlichen Diskurs, der Netzwerkbildung sowie zur Fort- und Weiterbildung dienen sollen.