Aktuelles

24.08.2019
25.08.2019: Wandelkonzert auf der Burg Nienborg - Ensembles aus dem Kammermusikzentrum NRW

Die vier historischen Häuser (Keppelborg, Hohes Haus, Langes Haus, Alte Schule) auf der Landesburg Nienborg öffnen am 25.08.2019 von 15:00 bis 18:00 Uhr ihre Säle und geben jugendlichen Kammermusikensembles die Möglichkeit, aufzutreten. 
 
Ab 15:00 Uhr wechseln sich jeweils halbstündige Konzerte mit Pausen ab, in denen die Zuhörer von einem Konzertort zum nächsten wandeln. Das Wandelkonzert bildet den Abschluss eines Kurses, den das Kammermusikzentrum NRW ab dem 19. August in der Landesmusikakademie veranstaltet. Dort erhalten die engagierten Nachwuchsmusikerinnen und -musiker im Alter von 12 bis 18 Jahren aus ganz NRW Kammermusik-Unterricht im Rahmen eines Förderprogramms.

Wer spielt wo?
Konzertbeginn in allen Häusern: 15:00, 16:15, 17:30 Uhr 
Veranstaltungsort: Burg Nienborg, 48619 Heek-Nienborg

Keppelborg: Baroque Drops und Flüt à dö Blockflötenduo  – barocke und zeitgenössische Werke 

Alte Schule: Boreas Holzbläserquintett  – Werke von Klassik und Moderne 

Langes Haus: Anemoi Holzbläserquintett und Duo Apollo  – Klassisches für Bläser und Streicher 

Hohes Haus: Devienne Streichquartett  – Werke aus Romantik und Moderne 

In den Pausen spielt das Blechbläserquintett Kuchenblech vor dem Langen Haus. Im Café Burg Hohes Haus werden Kaffee und Kuchen im romantischen Rosengarten angeboten!

Veranstalter: Landesmusikakademie NRW in Kooperation mit dem Kammermusikzentrum NRW, gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW und den Landesmusikrat NRW

Wir danken den Familien vom Hove (Keppelborg) und von Bönninghausen (Hohes Haus) für die Bereitschaft, ihre Säle zur Verfügung zu stellen.